Ausbildungs- & Kostenplan Fortbildung für Logopäden (CRVTh)

1. Dauer der Ausbildung:

Die Ausbildung dauert 4 Jahre. Mit Beginn der Ausbildung werden Arbeitsgruppen gebildet. Sie treffen sich zwischen den Hauptseminaren.

2. Die Ausbildung beinhaltet:

im 1. Jahr

mindestens

4 Seminartermine jeweils Freitag (14.00 Uhr) bis Sonntag (14.00 Uhr),
1 Seminartermin Donnerstag (14.00 Uhr) bis Sonntag (14.00 Uhr),
4 x je 4 Stunden Arbeitsgruppen ohne Supervision,
1 x 3 – 4 Stunden Arbeitsgruppen mit Supervision
im 2. Jahr

mindestens

4 Seminartermine jeweils Freitag (14.00 Uhr) bis Sonntag (14.00 Uhr)
1 Seminartermin Donnerstag (14.00 Uhr) bis Sonntag (14.00 Uhr),
4 x je 4 Stunden Arbeitsgruppen ohne Supervision
1 x 3 – 4 Stunden Arbeitsgruppen mit Supervision
im 3. Jahr

mindestens

4 Seminartermine jeweils Freitag (14.00 Uhr) bis Sonntag (14.00 Uhr),
1 Seminartermin Donnerstag (14.00 Uhr) bis Sonntag (14.00 Uhr),
5 x je 4 Stunden Arbeitsgruppen ohne Supervision
5 x je 3 – 4 Stunden Arbeitsgruppen mit Supervision
im 4. Jahr

mindestens

4 Seminartermine jeweils Freitag (14.00 Uhr) bis Sonntag (14.00 Uhr)
2 Seminartermine Donnerstag (14.00 Uhr) bis Sonntag (14.00 Uhr),
(davon 1 Seminartermin als Prüfungstermin),
5 x je 4 Stunden Arbeitsgruppen ohne Supervision,

Die Arbeitsgruppen mit Supervision finden nach Terminabsprache mit dem Supervisor statt. Zusätzliche Arbeitsgruppentreffen mit dem Supervisor sind möglich, werden jedoch nicht vom Institut bezahlt.
Nach jedem Arbeitsgruppentreffen, mit und ohne Supervisor, wird ein schriftlicher Bericht über die Teilnehmeranwesenheit und Themenverarbeitung der Arbeitsgruppen an das Institutsbüro gesendet. Nur mit diesem Bericht kann das Treffen der Arbeitsgruppen bestätigt und ins Aus- und Fortbildungsprotokoll eingeschlossen werden.
Im 3. und 4. Fortbildungsjahr werden die Logopäden bei den Hauptseminaren 3 Stunden (insgesamt 30 Stunden) getrennt von der Gruppe betreut, um das in den Hauptseminaren vorgetragene Material berufsspezifisch zu behandeln.

Die Fort-/Ausbildung beginnt im Januar 2018

3. Das Ausbildungshonorar beträgt:

 im 1. Jahr  EUR 270,- monatlich = EUR 3.240,- jährlich
 im 2. Jahr  EUR 270,- monatlich = EUR 3.240,- jährlich
  im 3. Jahr  EUR 270,- monatlich = EUR 3.240,- jährlich
  im 4. Jahr  EUR 270,- monatlich = EUR 3.240,- jährlich

In diesem Betrag sind alle unter Punkt 2 aufgeführten Seminare und das Honorar für die Supervision der angegebenen Arbeitsgruppen sowie die gesetzliche MwSt. enthalten.

Das Fortbildungshonorar wird ab Januar 2018 bis Dezember 2021 entweder:
– monatlich per Lastschrift eingezogen
– oder wahlweise jährlich oder halbjährlich zum Januar oder Juli des Jahres im Voraus gezahlt.
Bei jährlicher Zahlung gewährt das Institut 3% Rabatt, bei halbjährlicher Zahlung 2%.
StudentenInnen gewähren wir eine Ermäßigung von EUR 240 pro Jahr.
Anspruch auf Ermäßigung besteht nur bei Vorlage der aktuellen Studienbescheinigung, spätestens bis zum 1. Mai für das laufende Sommersemester bzw. 1. November für das laufende Wintersemester. Bei Nichtvorlage der Studienbescheinigung zum genannten Termin wird automatisch der volle Betrag abgebucht.

Die Kosten für die Fortbildung können frühestens nach dem zweiten Fortbildungsjahr angehoben werden in Angleichung an den Index für Tarif- und Effektivverdienste auf Monatsbasis, jedoch nicht mehr als 5% jährlich.

Info und Anmeldung zum Einführungsseminar >>>